„Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selbst zu machen.“ Den Unternehmen im VZI ist es ein besonderes Anliegen, die eigene Effizienz im besten Sinne für eine hohe Kundenzufriedenheit in einem stetigen Lernprozess zu optimieren. Im Mittelpunkt für den VZI steht daher der persönliche Erfahrungsaustausch unter Experten zur Sicherung eines hohen Qualitätsstandards. Wissen zu teilen, von anderen Kollegen zu lernen und dies in kompakten Best Practice Beispielen direkt im Tagesgeschäft einsetzen zu können, ist das Ziel im VZI. Der Verein VZI e. V. wurde 2014 mit Sitz in München gegründet und ist deutschlandweit aktuell mit 18 Unternehmen vertreten.

Auch Die Immobilienverwalter GmbH ist mit dem Geschäftsführer Andreas Möck als Mitglied in diesem Expertengremium mit dabei.

Die Anforderungen und damit auch die Verantwortung einer professionellen Immobilienverwaltung gegenüber Eigentümern und deren Vermögen sind hoch. Inhaltlich beschäftigt sich der VZI mit der Einführung und Verbesserung von messbaren und transparenten Qualitätsstandards in Unternehmen. Die Zertifizierung ist hier ein wesentliches Instrument, die Qualität, Fachkompetenz und Wirtschaftlichkeit innerhalb eines Unternehmens zu sichern und damit die Vermögenswerte der Eigentümer zuverlässig schützen zu können. Hierfür bietet der VZI ein Experten-Gremium mit Menschen, die sich dazu entschlossen haben, wirtschaftlich effizient und verantwortlich mit Ressourcen und Vermögen umzugehen. Ein umfangreiches Angebot an qualifizierten Fachinformationen, kompakten Einzelveranstaltungen und das VZI Experten-Netzwerk bieten allen Mitgliedern die Möglichkeit, direkt und persönlich ihren Erfolg zu steuern. Der VZI steht allen Unternehmen, die sich für einen Weg in eine Zertifizierung (ISO 9001, Gefma 720/730) entschlossen haben, als Partner zur Seite.

Gelebtes Netzwerk im VZI-Sprinter Club

Voneinander lernen und miteinander profitieren ist für den VZI ein wesentliches Grundprinzip und Motor eines aktiven Netzwerks unter Kollegen. Ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch findet einmal im Quartal im Rahmen der moderierten VZI-Sprinter Club Treffen statt. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen werden vorab angekündigte Themengebiete seitens der Mitglieder präsentiert, diskutiert und in einer abschließenden Feedbackrunde konstruktiv und wertschätzend besprochen. Des Weiteren kann sich jeder Teilnehmer für das nächste Treffen konkrete Etappenziele setzen, welche er innerhalb eines Quartals umsetzen möchte. Zeit für persönliche Gespräche und bilateralen Erfahrungsaustausch bietet ein gemeinsames Abendprogramm. Die Veranstaltung findet abwechselnd immer bei einem VZI Mitglied im Unternehmen statt, so dass ein gegenseitiges Kennenlernen der Betriebe ebenfalls gefördert wird.